Home Nach oben eMail-Liste Download Tipps

                         ZE

Kontaktinfos
Support
über Zahn32...
zum Namen
Features
Hardware
Preise
Ansichten
Datenübernahme
Systembetreuung


- Sie erhalten beim ZE-Prüflauf die Meldungen: Eingliederungsdatum falsch oder Datum der Zuschussfestsetzung falsch oder Eingliederungsdatum falsch:
Diese 3 Datumsangaben müssen in der richtigen chronologischen Reihenfolge vorhanden sein, wobei alle 3 Datumsangaben am gleichen Tage sein können.
Jedoch ist es nicht möglich, dass das Datum der Zuschussfestsetzung hinter dem Eingliederungsdatum liegt. Das Prüfmodul will es so haben und Sie müssten entsprechend die Datumsangaben anpassen. Bei bewilligungspflichtigen Reparaturen (Härtefällen) kann des Datum der Zuschussfestsetzung fehlen.

- ZE-Prüflauf - Herstellungsort fehlt:
Der Ort ist 3x anzugeben: Im ZE-Formular rechts unten z. B. D-Berlin, im Eigenlabor oben (wenn vorhanden) und im Fremdlabor (muss in der xml-Datei vorhanden sein).
Liegt der Herstellungsort in Deutschland, so muss geschrieben werden D-MeinOrt, bei der Herstellung im Ausland ist nur das Land anzugeben.

- ZE-Prüflauf - Zahnangabe fehlt:
Für alle FZ-Befunde ist eine Zahnangabe vorzunehmen (rechts neben dem FZ-Befund).

- Anzahl der Abrechnungseinheiten
Die Anzahl muss im ZE-Plan (mitte rechts) angegeben werden. Sie berechnet sich automatisch aus den Festzuschüssen bei der Aufstellung eines neuen Planes.
Tabelle zur Ermittlung der Abrechnungseinheiten:
FZ-Befund   Anzahl Abrechnungseinheiten - zu multiplizieren mit der Anzahl des jeweiligen Befundes
1.1             1
1.2             1
1.5             1
2.1             3
2.2             4
2.3             5
2.4             6
2.5             2
2.6             0,85
3.2             2
4.6             2
4.8             1
6.10           1
7.1             1
7.2             1
 

- ZE-Prüflauf - Kein DTA möglich!: Bemerkungen zur Wiederherstellung oder Teilleistung nicht vorhanden.
Unter dem Zahnschema befindet sich das Bemerkungsfeld und hier muss etwas eingetragen werden - z. B.  UK Bruchreparatur.

- Im ZE-Fallzahlprotokoll erhalten Sie die Meldung, ob zusätzlich die Papierrechnung beizulegen ist.
Dies ist der Fall, wenn Sie nur den Endbetrag für ELAB/FLAB eingeben.
Die Meldung lautet:   *******Laborrechnungskopie(n) an KZV       Hinweis: Es funktioniert korrekt erst seit der Version 12.2a.


- Sie stellen fest, dass bei ZE-Rechnungen keine Rechnungsnummer vergeben wird und kein Eintrag in der Offenen-Posten-Liste erfolgte.
Drucken Sie nicht die Seitenvorschau, sondern klicken Sie auf den oberen Teil des Buttons.

- Es ist korrekt, dass es kein Zusammenstellungsformular mehr für die ZE-Abrechnung gibt.
  Bitte sich dieses bis zur endgültigen papierlosen Abrechnung selbst erstellen.

- Im ZE-Modul hat sich die Anzahl der Menüschalter stark reduziert. Dies heißt aber nicht, dass Teile weggefallen sind. Bitte schauen Sie oben unter "Tipps" nach,
was ein "Split-Button" ist und projizieren Sie Ihre Erkenntnisse auf den neuen Drucker-Schalter im ZE-Modul.

- Die Felder "Mat/Lab geschätzt", Elab und Flab können auch direkt beschrieben werden.
  Für eine Übergangszeit akzeptieren das Prüfmodul und die KZVen noch das Senden von Papier.