Home Nach oben eMail-Liste Download Tipps

                         Fremdprogramme

Kontaktinfos
Support
über Zahn32...
zum Namen
Features
Hardware
Preise
Ansichten
Datenübernahme
Systembetreuung


- Sidexis    Der Pfad zur Briefkastendatei lautet: c:\Zahn32\siomin.sdx . Dieser Pfad ist im Sidexis-Programm anzugeben.

- DBSWin    (Das Prinzip lässt sich auf alle Röntgenprogramme mit VDDS-Anbindung übertragen)

Zunächst ist im DBSWin-Programm zu vermerken, dass Sie die VDDS-Schnittstelle nutzen.
Eventuell sind Einträge in der Datei c:\Windows\vdds_mmi.ini Einträge hinzufügen ([PVS] und [Zahn32]).
Es hat sich gezeigt, dass oftmals die VDDS-Schnittstelle auch ohne diese Einträge funktioniert - bitte ausprobieren.
Wegen der besonderen Rechte im Windows-Ordner, wird die Bearbeitung der Datei i. d. R. nicht zugelassen. Sie müssten die Datei an eine andere Stelle kopieren, dort bearbeiten, speichern und zurückkopieren.
 

Beispiel einer VDDS_MMI.INI-Datei:                                                            Anmerkungen:

[BVS] Beginn der Bildverwaltungs-Sektion
NAME1=DUERR_DBSWIN Aufzählung des ersten Bildprogramms
   
[DUERR_DBSWIN] Beginn der Sektion des ersten Bildprogramm (hier DBSWIN)
NAME=DBSWIN Name des ersten Bildprogramms
PATDATIMPORT=C:\Program Files\Duerr\DBSWIN\bin\patimp.exe Pfad zur Exe-Datei = Aufrufpfad des Bildprogramms aus Zahn32
..... weitere Angaben folgen....
   
   
  Folgende 4 Zeilen sind auf Vorhandensein zu prüfen und ggf.  zu erstellen. Es kann aber auch sein, dass es nicht notwendig ist.
[PVS] Beginn der Sektion für die Praxisverwaltungsprogramme
NAME1=Zahn32 Beispiel - erstes Programm ist Zahn32 (mehrere möglich)
   
[Zahn32] Beginn der Sektion des ersten Praxisverwaltungsprogramm (Zahn32)
NAME=Zahn32 Name des Programms
   

Kontrollieren Sie die Übergabedatei c:\Zahn32\VDDSPAT.INI

Es müssen sich in der Datei folgende 2 Zeilen befinden:
PVS=Zahn32
BVS=DUERR_DBSWIN      (für das Beispiel DBSWIN)